Dorcas Kinderheim Kenia

Hilfe für Kinder in Afrika

Dorcas Kinderheim in Kenia

Es ist zwar kaum zu begreifen, aber am Ende auch kein Wunder, warum so viele Kinder in Kenia ohne Eltern aufwachsen müssen: Hohe Sterberaten durch HIV und andere Krankheiten, andauernde Dürreperioden und die steigende Kriminalität bestimmen schon früh das Schicksal vieler Kinder. Umso schöner, dass es trotzdem noch Wunder gibt. Zum Beispiel in Kinango. Kinango liegt in einer der ärmsten Regionen Kenias, ungefähr 67 km von Mombasa entfernt. Die Gegend leidet unter ständiger Dürre, Nahrungsknappheit, mangelndem Trinkwasser und einer äußerst schlechten Infrastruktur. Der Grossteil der Menschen hat schwer zu kämpfen, um das ländliche Leben dort zu meistern. Die kleinsten Menschen sind dagegen den herrschenden Bedingungen hilflos ausgeliefert und landen ohne Bezugspersonen oft auf der Strasse oder in missbräuchlichen Verhältnissen.

Das Dorcas Kinderheim ist ein Waisenhaus, mit dem Ziel, genau diesen Kindern in Kenia eine Zuflucht, Fürsorge und Schutz zu bieten. Dabei werden sie mit Nahrung, Kleidung und einem Zuhause in einer Familie versorgt. Außerdem wird ein starker Fokus auf medizinische Versorgung, schulische und berufliche Ausbildung und seelsorgerische Betreuung gelegt. Aus Fürsorge und Mitgefühl entschieden sich der einheimische Pastor Jonathan und seine Frau Jane im Jahr 2006, sich diesen Strassenkindern anzunehmen und ihnen eine Zukunft zu bieten, die sie schon verloren glaubten. Sie begannen, immer mehr Kinder zu adoptieren und ihnen im Kreis der eigenen Familie mit vier Kindern Schutz und ein neues Zuhause zu geben. Sie versorgen sie mit Kleidung, Essen und Medikamenten. Sie bezahlen Schulgelder, kümmern sich um die berufliche Ausbildung sowie das seelische Wohl. Aber vor allem schenken sie den Kindern Liebe und den Beweis, ihr Leben als wertvoll zu erachten.

Eine große Familie. Aber noch ein größeres Herz.

Mittlerweile wohnen im Kinderheim rund 30 Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 21 Jahren. Der Bedarf von Kindern, die in der Umgebung Zuflucht suchen, ist aber bei weitem höher. Zusammen mit dem Ehepaar möchten wir das Kinderheim weiter ausbauen, für bessere Zustände sorgen und das Areal in Zukunft sogar mit einer Schule ausstatten. Das Grundstück von ausreichender Fläche ist bereits vorhanden. Ausserdem gibt es eine Plantage, mit der sich das Heim zukünftig verstärkt selbstversorgen will.

Das Dorcas Kinderheim unterstützen.

Möglichkeiten, mit denen wir das Kinderheim unterstützen können, gibt es also genug. Betroffene Kinder, die eine Zuflucht suchen, gibt es umso mehr. Mit Ihrer Hilfe können wir noch mehr Kindern eine Zukunft schenken und ihr weiteres Leben entscheidend beeinflussen. Sorgen Sie mit dafür, dass die Hoffnung weiterlebt und Wunder weiterhin geschehen können. Mit 30 Euro können Sie eine Kinderpatenschaft übernehmen oder mit einer einmaligen Spende die vielen Projekte weiter vorantreiben. Die Beiträge sind steuerlich absetzbar und können selbstverständlich jederzeit ohne Angaben von Gründen beendet werden. Und wenn Sie eher Zeit als Geld übrig haben: Sie können die Kinder und das Heim jederzeit besuchen, bei den Renovierungsarbeiten helfen und dabei ganz automatisch eine unvergessliche Zeit erleben.

Ich möchte gerne das Kinderheim unterstützen

Bitte kontaktieren Sie mich